Bioschwein Austria
Tel.: 07213 / 20077
Impression
border

Der engergieoptimierte Abferkelstall

Kürzlich eröffnete das Institut für biologische Landwirtschaft in Thalheim bei Wels den "Energieoptimierten Bio-Abferkelstall"

Die Basis für eine erfolgreiche Schweinehaltung ist der Abferkelstall. Dort soll sich die Sau wohlfühlen, um in Ruhe abferkeln zu können und hier verbringen die kleinen Ferkel auch ihre ersten Lebenswochen.

Das Institut für biologische Landwirtschaft forscht deshalb für optimale Lösungen im Bereich Abferkelstall. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung entwickelt das Institut zusammen mit Experten aus dem Bereich Stallbau immer wieder neue und innovative Abferkelställe. Nun wurde die aktuellste Entwicklung, der energieoptimierte Bio-Abferkelstall eröffnet.

Energieoptimierter Bio-Abferkelstall

Bauweise: die Abferkelställe werden in Holzbauweise gefertigt und in modularer Form angeboten. So können sie optimal an die jeweilige Betriebsgröße angepasst werden.

Energiegewinnung: eine neuartige Technologie ist die Energiegewinnung durch eine integrierte Mistheizung.

Ausstattung: die Ställe sind mit den WelCon-Abferkelbuchten, der Warmstallvariante der Welser Abferkelbuch, ausgestattet.

Die Welser Abferkelbucht: die Welser Abferkelbucht, ist eine biotaugliche Bucht im Außenklimastall, in der 4 Funktionsbereiche Liegeplatz, Aktivitäts- und Ausscheidungsbereich, Fressstand und Ferkelnest klar getrennt sind.

Die WelCon Abferkelbucht: Zusammen mit der Firma Schauer wurde diese Warmstallvariante der Welser Abferkelbucht entwickelt. Bei der Welser Abferkelbucht braucht man zum Erreichen des Fressbereiches eine zweite Auslauföffnung. Durch einen neuen Türmechanismus zw. Fress- und Liegebereich wird diese nun nicht mehr benötigt. Außerdem können die Sauen nun kurzzeitig, z.B. zur Buchtenreinigung, fixiert werden.

Ein Bautagebuch zum Stallneubau „Energieoptimierter Schweinestall“ und weitere Infos finden sie unter www.raumberg-gumpenstein.at/bio-institut

Über das Institut

Das Institut ist eine Außenstelle der HBLFA Raumberg-Gumpenstein und betreibt Forschung im Bereich biologischer Schweinehaltung und sieht sich als nationaler und internationaler Ansprechpartner in diesem Bereich.

einige Aufgaben

• Forschung in den Bereichen Haltung, Fütterung und Tiergesundheit in Bioschweinebetrieben

• Konzeption und Umsetzung von Versuchen zur Optimierung von Haltungsbedingungen für Sauen und Ferkel

Verbesserung des Managements und der Tiergesundheit in biologisch geführten Schweinebetrieben.

Mehr zum Institut finden Sie auf www.raumberg-gumpenstein.at