Bioschwein Austria
Tel.: 07213 / 20077
Impression
border

Biohof Tomic KG

Der Biohof Tomic wird seit 1993 biologisch bewirtschaftet. Da es am Anfang wenig Vermarktungsmöglichkeiten gab,wurde am Hof mit der Direktvermarktung begonnen. Vermarktet werden Getreide, Mehle, Brote und Müsli. Diese Produkte sind auch in heimischen Geschäften anzufinden.

In Kärnten ist der Sojabohnen-Anbau grundsätzlich möglich. Es scheiterte bisher an der Aufbereitung. Damit man Sojabohnen für die Schweinefütterung verwenden kann , müssen sie vorher erhitzt bzw. getoastet werden. Am Biohof Tomic gibt es daher seit einigen Jahren eine Bio-Sojabohnen-Toastanlage

 In Kooperation mit 15 weiteren Bio-Bauern kaufte der Betrieb Tomic Ölpresse und Röstungsanlage und ließ sie in seiner Scheue montieren. Über eine Schütte und einen Zwischenlagersilo können ab sofort die beteiligten Bio-Bauern Ihre Sojabohnen bringen und sie dann als fertigen Sojakuchen wieder abholen. Eventuell werden die Bohnen vorher noch gereinigt und falls notwendig nachgetrocknet.

 Die Ölpresse hat eine Leistung von 80-100 Kilogramm pro Stunde, die etwa 8-10% des Sojaöls auspresst. Das Öl wird nie wärmer als 40 °C erhitzt, daher kann es als hochwertiges Speiseöl vermarktet werden .  Nach der Presse kommt der „Toaster“   Darin wird die äußerste Schicht der Bohne auf etwa 150-170 °C erhitzt, um eine Kerntemperatur von etwa 120° C zu erreichen. Die benötigte Schnecke ist etwa sechs Meter lang, und die Bohnen brauchen etwa vier Minuten, um durchzulaufen.  Damit sind die TI großteils zerstört, wie Futtermittelanalysen bewiesen haben.

 „Endlich können wir unseren Bio-Schweinen leistungsgerechte Futtermischungen anbieten!“ , freut sich Hannes Tomic. Bei 100%  Bio-Fütterung kommen vor allem Sauenhalter um Soja nicht herum, um ausreichend hohe Lysingehalte zu erreichen. Nachdem das Endprodukt Sojakuchen mit dieser kleinen Presse noch immer etwa 12% Restfett aufweist und damit sehr energiereich ist, müssen vor allem für die Wartesauen und Endmastschweine betriebsangepasste Rationen berechnet werden.

Hannes Tomic ist jedenfalls guten Mutes, seine 25 Muttersauen samt Nachwuchs ab dieser Ernte nur vom eigenen Betrieb ernähren zu können.

Adresse

Ing. Johannes Tomic
Buchbrunn 12
9141 Eberndorf
Kärnten
Telefon: 04236 / 2101
E-Mail: tomic@aon.at
Website: biohof-tomic.at